Sicherheitsbestimmungen für Lithium-Polymer-Zellen

LI-ION / LI-POLYMER
 
Beförderung erfolgt nach Sondervorschrift 188 ADR
 
Gefahren bei Beschädigung durch Transport: Vorsicht Ätzend !
 
Bei Beschädigung der Batterien/Akkus kann Flüssigkeit austreten. Evtl. freigesetzte Dämpfe möglichst nicht einatmen. Bei Kontakt können Hautreizungen, Verbrennungen und Verätzungen hervorgerufen werden. Sollte Flüssigkeit in die Augen gelangen, sofort ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.
 
Maßnahmen bei Kontakt mit Elektrolyten:
 
Augenkontakt: Mindestens 15 Minuten mit sauberem Wasser ohne Reiben der Augen spülen.
Hautkontakt: Betroffene Hautpartien unter fließendem Wasser mit Seife abwaschen.
Inhalation: Sofortige Frischluftzufuhr oder Sauerstoffgabe.
Verschlucken: Bei versehentlicher Einnahme der Flüssigkeit den Mund sofort auspülen.
Beseitigen: Beim Beseitigen möglichst eine Schutzausrüstung tragen und die Flüssigkeit mit einem saugfähigem Textil aufnehmen. Entstehender Müll darf nur als Sondermüll bei dafür vorgesehenen Annahmestellen abgegeben werden.
Brandfall: Nich in der Nähe entstehender Dämpfe und Gase verweilen. Nur mit entsprechender Schutzkleidung und Atemschutzgerät dem Feuer nähern. Das Löschen muß mit einem Feuerlöscher der Brandklsse D (Metallbrandpulverlöscher) erfolgen.  
 
IN ALLEN FÄLLEN GILT: VORSORGLICH EINEN ARZT AUFSUCHEN
 
___________________________________________________________________
 
 
 
Sicherheitsbestimmungen für Lithium-Polymer-Zellen
 
Allgemein:
Setzen Sie Ihre Lithium-Polymer-Zellen erst ein, wenn Sie alle Sicherheitshinweise/-vorschriften gelesen und vollständig verstanden haben.
Diese Sicherheitsbestimmungen enthalten wichtige Sicherheitshinweise zur Vermeidung potentieller Gefahren, die zu Personen- oder Geräteschäden führen können.
Diese Sicherheitsbestimmungen sind unbedingt zu beachten, sonst können wir keinerlei Haftung, Garantie oder Schadenersatz leisten.
 
Bestimmungen speziell für Lithium-Polymer-Akkus:
 
Kurzschluss vermeiden !
Die Pole des Lithium-Polymer-Akkus / Akkupacks dürfen weder versehentlich noch vorsätzlich mit Metallgegenständen in Berührung kommen, da dies in der Regel einen Kurzschluss verursacht !
Bei Kurzschluss entsteht in Millisekunden ein extrem hoher Strom, dies führt zu einer Überhitzung der Zelle => Auslaufen von Elektrolyt, Explosionsgefahr ...
 
Laden:
Ausschließlich geeignete Lithium-Polymer-Lader oder entsprechende Ladeprogramme verwenden. Der max. Ladestrom darf höchstens 1C (einfache Kapazität) betragen, d.h., bei der 350HD-Zelle max. 350mA, bei der 720HD-Zelle max. 720mA, bei der 1200HD-Zelle max. 1200mA, usw.
Die Ladespannung darf 4,2V pro Zelle auf keinen Fall überschreiten !
Erwärmt sich die Zelle beim Laden zu stark ( >50° C) oder steigt die Zellspannung über 4,2V, ist die Ladung sofort zu beenden !
Auf keinen Fall Standard Ladegeräte für Ni-Cd oder Ni-MH verwenden ! => Auslaufen von Elektrolyt, Explosionsgefahr .......
 
Lithium-Polymer-Zellen dürfen nur auf feuerfesten und nicht brennbarem Untergrund oder Behältnissen geladen und gelagert werden !
 
Lithium-Polymer-Zellen dürfen nie unbeaufsichtigt geladen werden >> Immer den geeigneten SafetyGuard oder Equalizer mit bestellen !
 
Entladen:
Die angegebenen Entladeströme sind unbedingt einzuhalten. Die Impulsbelastungsanlagen liegen im Sekundenbereich und sollten auf keinen Fall für Dauerstromanwendungen hergenommen werden.
Die Zellspannung darf dabei nicht unter 2,7V fallen, da sonst die Zelle irreparabel zerstört wird. Die Entladung lieber vorher abbrechen => Auslaufen von Elektrolyt, Expolosionsgefahr .........
 
WARNUNG !!   
 
Akkus enthalten giftige Substanzen. Werfen Sie gebrauchte Lithium-Polymer-Zellen nicht in den gewöhnlichen Hausmüll, sondern entsorgen Sie diese nach den entsprechenden Gesetzesbestimmungen. Kleben Sie den Akkupack mit Isolierband ab, um einen versehentlichen Kurzschluss zu vermeiden.
Durch die enorme Energiedichte können sich Lithium-Polymer-Zellen bei Beschädigung entzünden oder explodieren. Dies kann durch extreme Überladung, einen Absturz oder mechanische Beschädigung etc. verursacht werden. Es ist deshalb extrem wichtig, den Ladevorgang zu überwachen. Nach einem Absturz sollte der Pack genauestens überprüft werden. Beispielsweise kann der Pack durch einen Absturz beschädigt worden sein, sich aber erst nach einer halben Stunde aufheizen.
Also im Falle eines Schadens an einem Pack oder Zelle immer genauestens beobachten.
 
Entsorgung:
Lithium-Zellen dürfen nur in entladenem Zustand in die Batterie-Sammelgefäße bei Handel und öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern abgegeben werden. Bei nicht vollständitg entladenen Zellen muss gegen Kurzschlüsse vorgesorgt werden.
 
____________________
 
Safety requirements for litium polymer cells
 
General:
Use your lithium polymer cells only  if you had read and completely understood all safety references. This enclosing note contains importat safety references to awoid potental dangers, which can lead to person or equipment damages.
 
Special regulations for lithium polymer cells:
 
Beware of short ciruit !
The poles of the lithium polymer cells may come neither by mistake nor intentional with metallic items into contact, because normally this causes a short circuit.
A short circuit effects in milliseconds an extremly higt electricity which leads to overheating of the cell => the consequences are running out of electrolyte, danger of explosion and flame formation.
 
Damage of the aluminum laminate shell:
Lithium polymer cells in no case open, solder points bend or tear off, on the soil throw or nail hit that can an internal short circuit entail => the consequences are running out ...................
 
Charge:
Use only loaders or appropiate load programs excluding siutable lithium polymer. That max charging current amount to at the most 1C (simple capacity) f.e. with the 350HD max. 350mA, with 720HD max. 720mA etc.
The charging voltage may exceed 4.2V per cell in no case !
If the cell warms up while the loading is too strongly ( >50°C) or if the cell-voltage rises over 4.2 V, the charge is to be terminated immediately !
Dont´t use standard of battery chargers for Ni-CD or NiMH ! => The consequences are running ....
 
Lithium polymer cells may only be loades and stored on fireproof and inflammable underground or containers ! Lithium polymer cells may be never loaded without supervision ! Always order the suitable SafetyGuard or Equalizer !
 
Discharge:
The indicated discharge currents are to be kept absolutely. The impulse load equipment lies in the second range and should be taken in no case for applications of permanent currents.
The cell-voltage may not fall thereby under 2.7V or otherwise, the cell is irreparably destroyed. Unloading rather break off before the above mention incident or => the consequenses are running ...........
 
WARNING !
The accumulators contains poisonous substances. Don´t throw the used lithium polymer cells into the ususal garbage. Dispose them after the legal provision. Insulate the cells with insulating tape to preserve a short circuit.
Because of the enormous power density the lithium polymer cells can explode or catch fire when tey are damaged. This can be caused by extreme overloading, a crash or mechanical damage etc. It is therefor extremely important to supervise the loading procedure. After a crash the cells have to be checked very carefully.  For example the cells can be damaged in effect of a crash, but have heated itself however first after half an hour.
In case of a damage always hold the cells under observation.
 
Disposal:
Lithium-cells may be delivered only in unloaded condition into the battery collecting containers with trade an public disposal carriers. For not completly unloades cells it must be taken precautions against short-circuits.

Execution time (seconds): ~0.115007